Astrologische Prognosen

 

Wer möchte nicht gerne wissen, wann er das grosse Los gewinnt und den Traumpartner findet oder etwas bescheidener, ob er das nächste Jahr gesund und glücklich über die Runden bringt.

Die Astrologie gibt darauf keine Antwort.

Astrologische Prognosen können auch keinen Börsencrash und keine Naturkatastrophe vorhersagen.

 

Astrologische Prognosen beschreiben Tendenzen und Stimmungen. Basieren sie auf einem individuellen Geburtshoroskop, so geben sie Antwort auf Fragen wie:

  Welche Lebensbereich, Beruf, Partnerschaft, Familie usw. nehmen Ihre Aufmerksamkeit besonders stark in Anspruch?
  Welche Lebenserfahrungen und Grundstimmungen sind für Sie zu welcher Zeit wichtig?
  Welche Bedürfnisse und Wünsche melden sich wann?

 

Die Aussagen sind persönlich, d.h. sie beruhen auf einem individuellen Geburtshoroskop und gelten nur für die betreffende Person.

Solche Prognosen helfen, Entscheidungen zu treffen und Gegenwart und Zukunft aktiv zu gestalten. Rückwirkend betrachtet zeigen sie Zusammenhänge auf und unterstützen den nach Selbsterkenntnis Suchenden.

Eine astrologische Prognose basiert in der Regel auf Transiten. Ergänzende Prognosemethoden sind Solare und Progressionen.

Eine astrologische Prognose ist nicht von Hellsehen oder anderen parapsychologischen Fähigkeiten abhängig, setzt aber eine sorgfältige Berechnung und Interpretation der Planetenkonstellationen voraus.

 

Man unterscheidet zwei Ansätze der Prognose:

  1. Inidividuelle Prognosen: ein individuelles Geburtshoroskop wird mit den aktuellen Planetenkonstellationen am Himmel verglichen. Jahresanalysen und Monatsanalysen sind solche individuelle Prognosen.

  2. Mundane oder kollektive Prognosen: Aus der aktuellen Planetenkonstellation am Himmel lässt sich die "allgemeine Stimmung" auf der Welt ermitteln. Ein Astrologe kann nicht mit Sicherheit voraussagen, wann z.B. ein Krieg ausbricht, aber schwelende Konflikte verschärfen sich zu Zeiten, in denen das Horoskop "spannungsgeladen" ist.