Das Tierkreiszeichen Jungfrau

Jungfrau.gif (406 Byte)

 

 

"Ich und meine Arbeit! Ich und mein Alltag!
Ich und meine physische Existenz!"

 

Positive Eigenschaften eines Jungfrau-Typs:
Ordnungsliebend, sachbezogen, analysierend, realistisch, praktisch, pflichtbewußt, logisch, methodisch, rationell, objektiv, sparsam, zuverlässig, exakt, fleißig, bescheiden, zurückhaltend, vorsichtig, überlegt.

Jungfrau-Betonte haben einen starken Bezug zum Körper. Physische Existenz, Alltag und Detail sind wichtig. Sie glauben an die Vernunft, lieben Ordnung, Methode und System, sind gute Beobachter und oft Spezialisten. Sie tun Dinge um der Dinge willen, weniger für Lohn und Anerkennung. Befriedigung bringt ihnen die erledigte Arbeit, nicht das Lob dafür. Sie stellen hohe Perfektionsansprüche, alles soll genau, vernünftig und zu etwas nützlich sein. Verschwendung mögen sie nicht.

Negative Entsprechungen:
Pedantisch, nüchtern, kühl, ängstlich, unzufrieden, nörgelnd, mißtrauisch, intolerant, perfektionistisch, am Detail hängend, kleinlich, Nützlichkeits- und Zweckmässigkeitsfanatiker.

Ein Jungfrau-Typ neigt dazu, sich im Detail zu verlieren und in seinem Suchen nach Garantien, Regeln und Prinzipien steckenzubleiben. Er lebt gleichsam nur in "rationierten" Dosierungen. "Alte Jungfer" oder "Schulmeister" sind weitere Zerrformen des Jungfrauprinzips.

 

Dem Jungfrau-Zeichen werden der Merkur und das sechste Haus zugeordnet.

Übersicht über Tierkreiszeichen, Planeten und Häuser

Mehr über das Tierkreiszeichen Jungfrau im Schnupperkurs