Das Tierkreiszeichen Fische

Fische.gif (351 Byte)

 

 

Ich fühle mich mit allem verbunden!"

 

Positive Eigenschaften eines Fische-Typs:
Schillernd, unfaßbar, sensibel, feinfühlig, hilfsbereit, mitfühlend, mitleidend, phantasievoll, verträumt, beeinflußbar, beeindruckbar, romantisch, altruistisch, mediale oder telepathische Fähigkeiten

Der Fische-Betonte nimmt Stimmungen wahr, ist empfänglich für die Welt jenseits der Realität, für Religion, Meditation, Musik, aber auch für jede Art von Sucht. Er ist stark nach innen gerichtet und braucht das Allein-Sein, um sich selbst zu spüren. Seine außergewöhnliche Feinfühligkeit erschwert es ihm, sein Ich und den eigenen Willen zu spüren und Grenzen zwischen sich und der Umwelt zu ziehen. Da er sich mit allem verbunden fühlt, ist er offen für Freud und Leid anderer und zu großem Mitgefühl fähig. Traum und Phantasie sind für ihn ebenso real wie die Wirklichkeit.

Negative Entsprechungen:
überempfindlich, beeinflussbar, sentimental, entscheidungsschwach, umständlich, ängstlich, gehemmt, sich entziehend, nicht faßbar, chaotisch, labil, verwirrt, unzuverlässig, prinzipienlos, Tendenz zu Illusionen und Selbstmitleid, Vermischung von Realität und Traum

Der Fische-Typ neigt zu Fluchtverhalten und weicht den Schwierigkeiten und Härten des Lebens aus, indem er sich in eine Traum- und Phantasiewelt, in Drogen oder Krankheit zurückzieht. Nachgiebige Schwäche hält er für Toleranz. Er neigt zu einer masochistischen Opferhaltung.

Dem Fische-Zeichen werden der Neptun und das zwölfte Haus zugeordnet.

Übersicht über Tierkreiszeichen, Planeten und Häuser

Mehr über das Tierkreiszeichen Fische im Schnupperkurs